Seite wählen

FAQ

Wer kann sich testen lassen?

Jeder kann sich testen lassen. Sie werden schnell getestet und erhalten Ihr Ergebnis innerhalb von ca. 10 Minuten.

Wie ist der Ablauf und wie lange dauert der Test?

Der Test wird mittels Nasen- oder Rachenabstrich durchgeführt und dauert nur einige Sekunden. Im Vorfeld müssen Sie sich über unsere Website registrieren und ein Kundenkonto anlegen, damit die Ergebnisse automatisch an Sie verschickt werden können.

Welche Dokumente muss ich mitbringen?

Erscheinen Sie bitte mit einem gültigen Personalausweis und Ihrem Kundenkonto, welches Sie auf unserer Website angelegt haben.

Sollten Sie keinen Personalausweis besitzen, können Sie alternativ auch Ihren Reisepass oder Führerschein und eine gültige Meldebescheinigung mitbringen.

Wie funktioniert der Antigen-Schnelltest?

Die Probe wird Ihnen mittels Rachen- oder Nasenabstrich entnommen. Anschließend wird der Tupfer in ein Röhrchen mit einer Pufferlösung gegeben, sodass die Viruspartikel ausgewaschen werden. Danach werden einige Tropfen dieser Lösung in die dafür vorgesehene Vertiefung der Schnelltestkassette geträufelt. Sollten sich Coronavirus-Proteine in der Lösung befinden, reichern sie sich in der Ablesezone der Testkassette an und der Test zeigt ein positives Ergebnis an. Befinden sich keine Coronavirus-Proteine in der Lösung, erscheint ein negatives Testergebnis.

Was passiert, wenn der Test positiv ist?

n diesem Fall werden Ihre Daten direkt an das für Sie zuständige Gesundheitsamt weitergeleitet (Gesetzesvorgabe gemäß IfSG §6) und Sie müssen sich umgehend in häusliche Quarantäne begeben. Ein PCR-Test ist zusätzlich notwendig – bitte wenden Sie sich hierfür an Ihren Hausarzt bzw. an Ihr Gesundheitsamt. Das zuständige Gesundheitsamt wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen und Sie über das weitere Vorgehen und Quarantänemaßnahmen aufklären. Bis dahin meiden Sie bitte alle Kontakte und bleiben Sie zu Hause.

Wie sicher ist der Antigen Schnelltest?

Der von uns verwendete Test ist beim BfArM zugelassen. Laut BfArM weist der Antigen-Test eine klinische Sensitivität von 97,3% und eine klinische Spezifität von 99,4% auf. Die Sensitivität zeigt an, ob alle Kranken auch als Kranke erkannt werden. Die Spezifität gibt an, ob alle gesunden, getesteten Menschen auch als Gesunde erkannt werden. Zu beachten ist allerdings, dass die Antigen-Konzentration im Verlauf der Erkrankung schwanken kann und unter die Nachweisgrenze des Antigen-Tests fallen kann. Eine mögliche Infektion kann aufgrund negativer Testergebnisse daher nicht vollständig ausgeschlossen werden.

Wie und wann erhalte ich das Testergebnis?

Innerhalb weniger Minuten als PDF Befund per Email.

In welchen Fällen darf ich mich nicht testen lassen?

Wenn Sie bereits Symptome einer COVID-19 Erkrankung aufweisen (trockener Husten, Gliederschmerzen, Schüttelfrost, Fieber, Kurzatmigkeit sowie Hals- und Kopfschmerzen, Geruchs- und Geschmacksverlust, Übelkeit, Erbrechen, Nasenverstopfung und Durchfall), bitten wir Sie, nicht zur Testung zu erscheinen und stattdessen die 116117, die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes, anzurufen.

Wird ein negatives Testergebnis nach Einreise aus einem Risikogebiet anerkannt?

Ja, das Bundesministerium für Gesundheit hat in seiner neuen Strategie (Stand: 11.11.2020) beschlossen, dass bei Einreise aus einem Risikogebiet auf Anforderung des jeweiligen Gesundheitsamtes ein negativer PCR- oder Antigen-Test vorzuweisen ist. Dieser Nachweis kann entweder in Papierform oder digital erfolgen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums.

Wer ist berechtigt einen kostenfreien Bürgertest in Anspruch zu nehmen

Unter dem folgenden Link können Sie die aktuelle Verordnung 

zum Anspruch auf Testung in Bezug auf einen direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronavirus-Testverordnung – TestV) vom 8. März 2021 einsehen.

 https://www.bundesgesundheitsministerium.defileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/Verordnungen/Corona-TestV_BAnz_AT_09.03.2021_V1.pdf

Mitarbeitertestung von Unternehmen und Firmen

Es ist nicht möglich ein Unternehmen zu registrieren. 

Jeder Mitarbeiter/ jede Person muss sich zwingend einzeln registrieren.

Im Rahmen der kostenfreien Bürgertestung nach Coronavirus-Testverordnung – TestV erhält jede Person einen kostenfreien Antigen-Schnelltest pro Woche.

Jede weitere Testung kostet 20,00€ pro Person, zahlbar in bar oder kontaktlos.
Benötigen Sie eine Sammelrechnung, setzen Sie sich bitte vorab mit uns in Verbindung und senden Sie uns eine Kostenübernahmebestätigung sowie eine Namensliste Ihrer Mitarbeiter.

Kann ich mit meinem negativen Testergebnis eine Reise (z.B. Flug) ins Ausland antreten?

Die Airlines akzeptieren zum Großteil ein negatives Testergebnis eines Antigen-Schnelltests. Trotzdem sind die Einreisebedingungen der verschiedenen Länder unterschiedlich und ändern sich regelmäßig (z.B. Notwendigkeit eines negativen PCR-Tests vor Einreise). Wir empfehlen daher dringend, dass Sie sich vor Reiseantritt über die Bedingungen der Airline und des Einreiselandes informieren.

Kann ich mein Kleinkind testen lassen?

Testungen von Kindern sind generell möglich. Bis zum 14. Lebensjahr müssen diese in Begleitung der Eltern sein. Bei Kindern werden ausdrücklich nur Rachenabstriche entnommen